Hofgeschichte

1866

Hans Hinrich und Anna Margareta Spahr kaufen die Hofstelle und bauen zehn Jahre später das heutige Wohnhaus.

1911

Auf dem Hof wird der erste Schweinestall gebaut. Noch 100 Jahre später wird er als Stall für Freilandhühner verwendet.

1914

Die Scheune wird gebaut. Sie diente lange Zeit als Getreidelager und steht heute noch.

1915

Der Hof wird an Franz Adolf und Bertha Wilhelmine Spahr übergeben.

1934

Der erste Hühnerstall auf Hof Spahr wird gebaut. Genau wie unser heutiger Bio-Stall besteht er vollständig aus Holz.

1952

Der Hof wird an Johann Hinrich und Käthe Frieda Spahr übergeben. Die beiden bekommen sieben Kinder. Ihr ältester Sohn ist Christian Spahr.

1956

Hof Spahr bekommt seinen ersten Trecker.

1957

Der erste eigene Mähdrescher wird angeschafft.

1985

Der Hof wird an Christian und Ulrike Spahr übergeben.

1988

Ihre jüngste Tochter Astrid wird geboren. Auf diesem Foto ist sie acht Jahre alt.

1998

Der heutige Bio-Stall wird gebaut. Er wird aus regional angebauten Naturhölzern errichtet und hat ein 1000 m² großes Gründach.

2011 – 2013

Der Hof wird um zwei moderne Hühnerställe für Freiland- und Bodenhaltung erweitert.