Aktuelles

Hofbesichtigung für Schulklassen

Am 02. und 03.06.2022 war bei uns die Poul-Due-Jensen-Schule aus Wahlstedt zu Besuch. Insgesamt 53 Schüler/innen und 4 Lehrerinnen konnten sich ein ausführliches Bild von unserer Hühnerhaltung und unserem Betrieb machen. Nach einem Blick in den Hühnerstall ging es in den Eiersortierraum und natürlich auch ins Hühnergehege, wo wir spannende Dinge rund ums Huhn und Ei erklärten. Anschließend schauten wir uns an, wie das Futter in den Stall kommt und die Eier wieder heraus. Wir bedienten gemeinsam die Eiersortiermaschine, die mehr als 10 000 Eier pro Stunde durchleuchten, bedrucken, sortieren und verpacken kann.

Alle dann noch offenen Fragen konnten in lockerer Runde bei einem Eierfrühstück beantwortet werden.

Sind Sie auch Lehrer/in und möchten mit einer Schulklasse unseren Hof besichtigen? Dann rufen Sie uns gerne an.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch.

Besuch von Edeka Martens

Vor einigen Tagen bekamen wir willkommenen Besuch von Edeka Martens. Herr Swoboda und Frau Franke besichtigten unseren Betrieb und informierten sich über unsere Legehennenhaltung. Ihren Tag dokumentierten sie mit einem kleinen Filmbeitrag für ihre Facebookseite und Instagram.

Mehr Informationen über die Märkte von EDEKA Martens gibt es unter www.e-martens.de.

Früherkennung im Ei – für mehr Tierschutz in der Junghennenaufzucht

Was erst nächstes Jahr gesetzlich vorgeschrieben ist, unterstützen wir bereits jetzt.

Ab 2022 ist es Brütereien gesetzlich verboten, bei der Aufzucht von Legehennen die männlichen Küken direkt nach dem Schlüpfen zu töten. Bisher war die einzige Alternative die Aufzucht der Bruderhähne, die wir schon länger anbieten. Sie ist jedoch mit hohen Kosten verbunden, die die Eier entsprechend teuer machen.

Seit kurzem steht jedoch auch eine weitere Alternative zur Verfügung: Durch spezielle Verfahren kann das Geschlecht des Küken-Embrios im Ei sehr früh festgestellt werden. Die Eier, aus denen männliche Küken schlüpfen würden, werden dann nicht ausgebrütet. Durch diese Früherkennung schlüpfen also nur weibliche Legehennen.

Die Früherkennung ist aus unserer Sicht ein sehr guter Kompromiss für höheren Tierschutz in der Legehennenaufzucht, der ohne die hohen Kosten der Bruderhahnaufzucht auskommt. Wir halten deshalb bereits seit einiger Zeit auch Freiland-Legehennen, bei deren Aufzucht die Früherkennung zum Einsatz kam, und beliefern die ersten Märkte mit ihren Eiern. Sie erkennen die Eier an einem Früherkennungs-Siegel auf der Schachtel.

2 Kommentare